Wirtschaft für Gesellschaft.
Der Blog zum Blatt

24.08.2016

Die Vereinigten Staaten als Vorbild?

Die Europäische Zentralbank während des Sonnenuntergangs. Einige Fenster sind erleuchtet.Foto: Frank Rumpenhorst / dpaUm die EU zu retten, müssen die Ziele der EZB erweitert werden.
Wie kann die Dominanz des Neoliberalismus wenigstens geschwächt werden? Der EZB die Unabhängigkeit rauben, den Sachverständigenrat anders besetzen. Teil 9 der OXI-Serie zu den großen Irrtümern des Neoliberalismus. weiterlesen

DER OXI NEWSLETTER

Nichts mehr verpassen

Jetzt kostenfrei bestellen!
24.08.2016

Die Vereinigten Staaten als Vorbild?

Die Europäische Zentralbank während des Sonnenuntergangs. Einige Fenster sind erleuchtet.Foto: Frank Rumpenhorst / dpaUm die EU zu retten, müssen die Ziele der EZB erweitert werden.
Wie kann die Dominanz des Neoliberalismus wenigstens geschwächt werden? Der EZB die Unabhängigkeit rauben, den Sachverständigenrat anders besetzen. Teil 9 der OXI-Serie zu den großen Irrtümern des Neoliberalismus. weiterlesen
21.08.2016

Unumstößlich neoliberal herrschen

Übereinandergestapelte Bücher.Foto: micjan / photocase.deWirtschaftstheorie ist nicht sachlich, sie ist ein politisches Konstrukt.
Die Idee des Neoliberalismus vermag es bis heute, als Lehre unumstößlicher ökonomischer Wahrheiten und Gebote zu erscheinen. Dabei hat sie mit Volkswirtschaft und ihrer Praxis sehr wenig zu tun. Teil 8 der OXI-Serie zu den großen Irrtümern des Neoliberalismus. weiterlesen
19.08.2016

Staatsschulden – Senkblei für die Jungen?

Investitionsorientierte Verschuldung – eine Bereicherung für künftige Generationen.Foto: joexx / photocase.deInvestitionsorientierte Verschuldung – eine Bereicherung für künftige Generationen.
Staatsschulden sind das letzte: So verbauen die Alten den Jungen deren Zukunft. Hermann Adam über einen der großen Irrtümer des Neoliberalismus. Teil 7 der OXI-Serie zu den großen Irrtümern des Neoliberalismus. weiterlesen
17.08.2016

VW im Würgegriff der schiefen Metaphern

Die Wolfsbprger VW-Fabrik mit den vier Schonrsteinen, vom Wasser aus.Foto: farmdevil / Flickr CC-BY-NC-SA 2.0 LizenzHilfe, Überfall! »Heimatmarkt« ignoriert, »Diesel-Affäre« würgt VW. Megafies!
Hinterhältiger Überfall auf den Volkswagen-Konzern! Wer schnürt VW da die Luft ab, der Dieseltreibstoff? Der »Heimatmarkt«? Und kann man sich eigentlich selbst würgen? Ein Handelsblattbericht, der viele Fragen aufwirft. weiterlesen
weitere Artikel laden keine weiteren Artikel vorhanden