Wirtschaft
anders denken.

Die aktuelle Ausgabe

    


Die OXI-Ausgabe Dezember 2017
Schwerpunkt: Müll

»Wir sind einem Kult des Neuen erlegen« Der Historiker Frank Trentmann im Gespräch mit Sigrund Matthiesen über Müll in der Wegwerfgesellschaft und die Herrschaft der Dinge

Durch die ganze Stadt gepeitscht Seit es Menschen gibt, produzieren sie Abfall – mit Folgen. Eine kurze Geschichte des Mülls bis zum 19. Jahrhundert Vincent Körner

Im Kreis aus der Sackgasse So lange sich das profit-getriebene Wachstumskarussell immer schneller dreht, werden weder Rohstoffhunger noch Müll verschwinden. Doch es gibt Alternativen Annette Jensen

Ham’se nich’ noch Altpapier In der DDR ließ man Sekundärrohstoffe sammeln. Das »geniale System« brach im Kapitalismus zusammen Vincent Körner

Was der Müll erzählt Eva Becker ist Archäologin und erforscht im Abfall unserer Zeit die Gesellschaft Michael Keller

Geht es auch ganz ohne? »Zero Waste« wächst zur Bewegung heran: Menschen versuchen, komplett müllfrei zu leben Svenja Glaser

Die Warnung des Herrn Kessler Im Weltraum rast immer mehr Schrott um die Erde. Strategien gegen den Müll im Orbit kommen kaum voran Svenja Glaser

Könnten die Waren sprechen Wie lange hält mein Smartphone? Die Kritik an »geplanter Obsoleszenz« geht von einer nachhaltigen Produktverantwortung der Hersteller aus. Das ist ein Irrtum Tom Strohschneider

Die Deutschen und ihr Müll Fast alle Parteien wollen eine Welt mit weniger Abfall. Wie viel wird hierzulande weggeworfen, wie viel recycelt?

Die Summe aller Teile Burchard Vossmann macht Kunst aus Abfall und kritisiert so Konsumzwang und Müllgesellschaft. Ein Besuch Ina Krauß

Der Vorteil des Vergessens Es fällt immer mehr Datenmüll an. So wird unser Leben bis ins Detail rekonstruierbar. Plädoyer für den automatischen Verfall von Informationen Halina Wawzyniak

Glossar

Souverän ignoriert Wo »fünf Wirtschaftsweise« draufstehen, sind in Wahrheit 4 plus 1 Sachverständige drin. Zur Debatte über ein Jahresgutachten, das über die Wirtschaftspolitik hierzulande mitentscheidet Tom Strohschneider

Warum die Warnung vor mehr Konkurrenz am Arbeitsmarkt durch Geflüchtete falsch ist Die Erwerbstätigkeit in Deutschland ist so hoch wie nie, ÖkonomInnen träumen schon von Vollbeschäftigung. Trotzdem wird quer durch die politischen Lager vor verschärfter Konkurrenz am Arbeitsmarkt durch Geflüchtete, Migration und »offene Grenzen« gewarnt. Was stimmt an diesen Aussagen – und was nicht? Jan Ole Arps

Zwölf Kilogramm schwere Butterstücke Zona+ heißen Großmärkte, die in Kuba Betreiber von Restaurants oder Backstuben versorgen sollen Bert Baier

Interpretieren und programmieren Wirtschaftsexpertentum als Auslegungswissenschaft: Wie Joseph Vogl die Narrative der herrschenden Ökonomie entwirrt Initiative »Was ist Ökonomie?«

Pluralität der Perspektiven Ein Marx-Handbuch sorgt für einen weiten Überblick vor dem nächsten Jubiläumsjahr Svenja Glaser

Kolumne Über Beziehungen, in denen Risiken wieder geteilt, statt aus-gelagert werden Corinna Vosse

Der Preis der Freiheit Er war der erste Finanzminister der USA und prägte das ameri-kanische System der politischen Ökonomie: Alexander Hamilton Anne Schindler