Wirtschaft
anders denken.

Die aktuelle Ausgabe

    


Die OXI-Ausgabe Juni 2019
Schwerpunkt: Leistung

Die Spielregeln Leistung ist ein Motiv, ohne das keine Apologie des Kapitalismus auskommt Axel Berger

Murx Kathrin Gerlof

Kolumne Fake News von Ludwig Erhard Sabine Nuss

Mentaler Treibstoff Die »Leistung« zählt, behauptet der Kapitalismus – bis die meritokratische Ordnung wackelt. »Leistung« ist als emanzipatorische Kategorie trotzdem unverzichtbar Horst Kahrs

Leistungslos reich Über Erben und Erbschaften

Der vermessene Mensch Es darf nicht nur zählen, was gezählt werden kann: Kritik der numerischen Unvernunft Tom Strohschneider

Lohn und Leistung Flausen der Vulgärökonomie: Was uns Marx und Keynes zur Neoklassik und zur Arbeitskraft im Kapitalismus zu sagen haben Michael Wendl

Avantgarden in und am Rande der Arbeiterbewegung Ein Kommentar Michael Wendl

»Das hast du aber toll gemacht!« Von der Zensur zum Leistungsdruck: von der Allgegenwart der Bewertung schon im Kindesalter Hannah Gerlof

Die leisten doch nichts! Was an der Kritik an Diäten für Abgeordnete und was an Managerbezügen falsch ist Kathrin Gerlof

»Ich leiste was. Ich leiste mir was.« Welche Rolle darf, welche muss das Leistungsprinzip im Sozialismus spielen? Ein Blick zurück Tom Strohschneider

Lebensleistung Warum die Ostbiografie neuerdings gewürdigt wird

Je gröber, je anstrengender Leichtlohngruppe, Teilzeitarbeit, Gender Pay Gap und die ambivalente Rolle der Gewerkschaften Friederike Habermann

Rätemacht – Gleichheit – Leistung Kaum je hat sich ein utopischer Entwurf so stark auf das Leistungsprinzip bezogen wie die »Grundprinzipien« der antiautoritären niederländischen Rätekommunisten Axel Berger

Leistung? Müßiggang! (Selbst-)Kritik der herrschenden Lohnarbeitsmoral: zur Geschichte einer Verweigerung Tom Strohschneider

Bei deinen Leisten Über eine Redewendung

Master and Slave Das »Paradies«, in dem nimmermüde Maschinen alle Arbeit an Stelle von Menschen verrichten, lässt auf sich warten Frank Beuth

Aufwendungen in gebotenem Umfang Wer nichts »leisten« darf, bekommt »Leistungen«: Über die Sprache der Sozialgesetzgebung und einen Leitfaden, der Zeugnis verachtender Regelungswut ablegt Kathrin Gerlof

Auf Kosten anderer Deutschland hat hohe Überschüsse in der Leistungsbilanz. Was das für andere Volkswirtschaften bedeutet, wird kaum diskutiert Michael Wendl

Lassen Sie uns über Ökonomie reden … Gespräch mit der Gesundheits- und Krankenpflegerin Linda Siebert

Glossar Enteignung, Monetarismus, Fringe Banking, Stagflation Jenny Simon

Sagen, was ist: Ja, wie ist es denn? Wie aus dem angeblichen Sturmgeschütz der Demokratie das wöchentliche Feuerwerk der Unterhaltungsgesellschaft wurde Wolfgang Storz

Ausweg aus der Rationalitätsfalle Warum eine Politik der Schuldenbremse von politischer und ökonomischer Borniertheit zeugt Heinz-J. Bontrup

Kolumne Utopisch ist das neue Realistisch. Wie wir soziale und ökologische Alternativen entwickeln können Christiane Kliemann

Kolumne Besser solidarisch. Wie können wir das Ich durch ein Wir ersetzen? Regine Beyß

Schluss mit der »kolonialen Vernunft« Felwine Sarr ruft Afrika auf, eigene Wege zu gehen und das Ende der westlichen Hegemonie einzuläuten Initiative »Was ist Ökonomie?«