Wirtschaft
anders denken.

Die aktuelle Ausgabe

    


Die OXI-Ausgabe August 2018
Schwerpunkt: Angst

Ökonomie der Angst Seit mehr als 100 Jahren leben 97 Prozent der Weltbevölkerung in dem Land, in dem sie geboren wurden. Die Furcht vor den anderen drei Prozent wird ökonomisch verwertet Kathrin Gerlof

Ein mächtiger Begriff Immerzu ist von »Angst« die Rede: vor sozialem Abstieg, vor Identitätsverlust, vor Globalisierung. Autoritäre Politik macht daraus einen Rohstoff Horst Kahrs

Der menschliche Faktor Die Verhaltensökonomie bezieht psychologische Annahmen mit ein. Ihre Ergebnisse stoßen auf Kritik Tom Strohschneider

Wie Angstmache Kämpfe um Arbeit lähmt Machen uns die Roboter alle erwerbslos? Nein, aber das Katastrophengerede hat trotzdem negative Auswirkungen Tom Strohschneider

Angst, Angst, Angst! Biologisch betrachtet ist Furcht etwas ganz Großartiges. Für den Menschen im Kapitalismus sieht die Sache anders aus Vivian Müller

Kalkulierte Sicherheit Dank Privatisierung boomt das Geschäft mit dem Bewachen und Überwachen Vincent Körner

Der fünfte Sektor Illegale Machenschaften sind ökonomisch von großer Bedeutung, aber oft schwer zu fassen. Eine Einordnung ihrer Rolle in der Gesamtwirtschaft Luise Gubitzer 

In die Illegalität ausweichen Wirtschaftskriminalität und Steuervermeidung verursachen Milliardenschäden Vincent Körner

Zugunsten von Eigentum und Vermögen Das deutsche Strafrecht spiegelt wider, dass wir im Kapitalismus leben. Das benachteiligt Ärmere. Ein Aufruf zu Reformen Halina Wawzyniak

Das Gift und das Gegengift Der vermeintliche Preis des Fortschritts: Anmerkungen zur Ökonomie der Angst Kathrin Gerlof

Gefährliche Muslime und verschlagene Organsammler In der Buchbranche geht die Angst um – die Leserzahlen brechen ein. Verlage reagieren unter anderem mit modischen Thrillern und Regionalkrimis Jörg Sundermeier

Glossar Bankenstresstest, Baukindergeld, Financial Stability Board, Währungsordnung Jenny Simon

Welches Bild hängt im Rahmen der Möglichkeiten? Die »Wandelwoche« lotet das Potenzial ökonomischer Selbstorganisation jenseits von Marktlogik und Profitmaximierung aus Kathrin Gerlof

Die europäische Brille absetzen Das Hamburger Kollektiv Aroma Zapatista handelt mit Kaffee. Es geht aber ausdrücklich um mehr als Fair Trade Regine Beyß

Synonym für gute Schokolade Warum das Modell der Kakaobauern der Genossenschaft El Ceibo in Bolivien Schule macht Knut Henkel

Manische Abwehr Wolfgang Schmidbauer zeichnet das Psychogramm einer überforderten Gesellschaft Kathrin Gerlof

Die Ketten des nationalistischen Neoliberalismus Nancy MacLean untersucht den Einfluss des Ökonomen James Buchanan und des Erdölmagnaten Charles Koch auf die Neue Rechte Initiative »Was ist Ökonomie?«

Wohlfahrtsstaat für Konzerne Der Kapitalismus funktioniert nur noch als Tributökonomie – er muss täglich mit Unsummen subventioniert werden Fabian Scheidler

Kritik der Technologie Er war »der Mann, der (fast) alles vorhergesagt hat«: Über den französischen Soziologen und Theologen Jacques Ellul Marc Hieronimus