Felix Syrovatka

Felix Syrovatka ist Politikwissenschaftler und forscht zur europäischen Arbeitsmarktpolitik. Sein Buch zur französischen Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik ist im Juni 2016 erschienen.
Foto by DAVID ILIFF. License: CC-BY-SA 3.0
05.06.2018 in Aktuelles, Europa

Zu den Bedingungen der Stabilitätsunion: Wie weiter mit der Eurozone? Teil II

Wie soll die angestrebte »Vertiefung und Vollendung« der Wirtschafts- und Währungsunion aussehen? Welche Konflikte gibt es darüber in der Eurozone? Und kann den Desintegrationstendenzen der EU damit wirklich wirkungsvoll begegnet werden? Teil II eines ausführlichen Hintergrunds von Felix Syrovatka vor dem Brüsseler Gipfel Ende Juni. weiterlesen
Foto: bob / flickr CC BY 2.0
04.06.2018 in Aktuelles, Europa

Wie weiter mit der Eurozone? Der große Hintergrund vor dem Gipfel in Brüssel. Teil I

Nun hat sich also auch Angela Merkel zu Wort gemeldet: Wie soll die angestrebte »Vertiefung und Vollendung« der Wirtschafts- und Währungsunion aussehen? Welche Vorschläge für die Eurozone liegen auf dem Tisch? Welche Konflikte gibt es? Teil I eines ausführlichen Hintergrunds von Felix Syrovatka vor dem Brüsseler Gipfel Ende Juni. weiterlesen
Der Kandidat Emmanuel Macron bei einer WahlkampfveranstaltungFoto: Ville de Nevers / flickr CC BY-NC-SA 2.0
21.04.2017 in Europa, Politik

Der Weiter-so-Kandidat

Der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron nennt seine Partei En Marche! (»Vorwärts!«). Seine politischen Vorschläge entspringen dem Baukasten der Dritte-Weg-Sozialdemokraten Gerhard Schröder und Tony Blair. weiterlesen
Foto: YOAN VALAT / dpa
06.12.2016 in Europa, Politik

Die lachende Dritte?

Waren die Vorwahlen der Rechten die eigentlichen Präsidentschaftswahlen? François Fillon liegt in den Umfragen vorn. Doch das Kandidatenfeld ist noch nicht vollständig und die Rechnung enthält noch zu viele Unbekannte. weiterlesen
weitere Artikel laden keine weiteren Artikel vorhanden

AutorInnen gesucht.

Einige OXI-AutorInnen schreiben anonym. Weil ein Beitrag für OXI sie mit ihrer Arbeit für andere Medien in Konflikt bringen könnte. Das geht Ihnen ähnlich? Wenn Sie Ihr Wissen, Ihre Argumente, Ihre Einschätzungen teilen möchten, das in Ihren Medien aber nicht oder nur eingeschränkt möglich ist, melden Sie sich. Wir freuen uns, Sie im OXI-Autorenkollektiv zu begrüßen!