Wirtschaft für Gesellschaft.
Das Blog zum Blatt

AutorInnen

Wolfgang Storz

Wolfgang Storz arbeitet als Publizist sowie Medien- und Kommunikationsberater. Er lebt in Offenbach/Main.

Artikel von Wolfgang Storz

06.02.2017

Das große Schweigen und Kneifen

Nach nur einem Jahr trennen sich der VW-Konzern und seine Ethik-Chefin. Was zeigt der Fall Hohmann-Dennhardt? Wie der Konzern eine tapfere Aufklärerin entsorgt? Oder dass Gier auch im SPD-Eliten-Milieu Alltag ist? weiterlesen
mehr von Wolfgang Storz lesen
Tom Strohschneider

Tom Strohschneider ist nd-Chefredakteur. Nach einem Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie...

Artikel von Tom Strohschneider

29.07.2016

Geistige Defizite und Etatdefizite

Spanien und Portugal bekommen keine Strafe für das Nichteinhalten der Defizitgrenze - doch es bleibt bei der Drohung mit Kürzungen und dem Festhalten an der deutsch-orchestrierten Krisenpolitik. weiterlesen
17.07.2016

Kompetent für »die Wirtschaft«

Warum glauben so viele Leute, die Union habe die mit Abstand größte »Wirtschaftskompetenz«? Es hängt wohl mit der medialen Dauerverstärkung einer herrschaftskonformen Erzählung zusammen – durch Journalisten. weiterlesen
mehr von Tom Strohschneider lesen
Kathrin Gerlof

Kathrin Gerlof hat Journalistik in Leipzig studiert, viele Jahre als Redakteurin bei Tageszeitungen gearbeitet...

Artikel von Kathrin Gerlof

09.02.2017

Das ist doch utopisch

Die Zeitschrift »Utopie Magazin fuer Sinn & Verstand« wird unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlicht, entzieht sich der Marktlogik und ist ein Fest fürs Auge. Eine Lese- und Utopieempfehlung. weiterlesen
mehr von Kathrin Gerlof lesen

OXI Newsletter

Alle zwei Wochen die neuesten Artikel, die wichtigsten Informationen zum Blog und Blatt erhalten.

jetzt abonnieren
Anonyme OXI-AutorInnen

Einige OXI-AutorInnen schreiben anonym. Weil ein Beitrag für OXI sie mit ihrer Arbeit für andere Medien...

Artikel von Anonyme OXI-AutorInnen

15.08.2016

Hillary strikes back

Nach Donald Trump erklärt nun auch Hillary Clinton, wie die zukünftige Wirtschaftspolitik aussehen soll. Sie ist mit ihren Ideen weit weg und doch nah dran an ihrem Widersacher. Ein Kommentar. weiterlesen
13.08.2016

Die Trump Nummer

»America First« ist für Trump mehr als ein Wahlkampfslogan. Die Chicagoer Schule hat er verinnerlicht. Doch genau wie sie, stellt er sich nicht den Fragen der Zeit. Ein Kommentar. weiterlesen
mehr von Anonyme OXI-AutorInnen lesen
Hermann Adam

Prof. Hermann Adam lehrt Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Der Diplom-Volkswirt...

Artikel von Hermann Adam

07.01.2017

Solidarität macht sich bezahlt

Mehrere Studien belegen: Dort, wo die Gewerkschaften stark sind, geht es gerechter zu. Und: Dort, wo die Ungleichheit hoch ist, sind die Gewerkschaften schwach. weiterlesen
mehr von Hermann Adam lesen
Fabian Arlt

Fabian Arlt promoviert an der Berliner Universität der Künste (UdK) zu »Entscheidungsspiele: Leadership...

Artikel von Fabian Arlt

11.05.2016

Spielen erobert den Alltag und die Wirtschaft das Spiel

Mit über 2,2 Milliarden Spielern und einem Umsatz von 100 Milliarden US-Dollar ist die Spieleindustrie die weltweit am schnellsten wachsende Unterhaltungsbranche. Die Digitalisierung hat der Ökonomisierung des Spiels einen gewaltigen Schub gegeben. weiterlesen
mehr von Fabian Arlt lesen
Hans-Jürgen Arlt

Dr. Hans-Jürgen Arlt ist Honorarprofessor für strategische Organisations-kommunikation an der Berliner...

Artikel von Hans-Jürgen Arlt

09.12.2016

Runter von der Couch

Der Verlust von Grundsicherheit und die Freiheit der Selbstausbeutung bestimmen immer mehr die neue Arbeitswelt, sagt der Sozialpsychologe Heiner Keupp. Es leiden auch die Quellen des Widerstands. weiterlesen
mehr von Hans-Jürgen Arlt lesen
Jan Ole Arps

Jan Ole Arps ist Redakteur der Monatszeitung ak – analyse & kritik.

Artikel von Jan Ole Arps

19.10.2016

Wohnen wird richtig teuer

Die Preise für Wohneigentum sind weiter gestiegen, vor allem in den Großstädten, wie eine neue Studie zeigt. Droht eine »Immobilienblase«? weiterlesen
mehr von Jan Ole Arps lesen
Anne Schindler

Anne Schindler hat in Berlin und Hamburg Ökonomie, Politik und Philosophie studiert.

Artikel von Anne Schindler

11.10.2016

Griechenland: Brief fordert Schuldenschnitt

Abgeordnete des Europäischen Parlaments fordern in einem Brief an die Kommission ein Umdenken in der griechischen Krisenpolitik. Sie plädieren für einen Schuldenschnitt, um das Land endlich aus der Rezession zu holen. weiterlesen
mehr von Anne Schindler lesen
Holger Schmale

Holger Schmale schreibt als politischer Autor in Berlin über deutsche und internationale Politik, mit...

Artikel von Holger Schmale

01.06.2016

Kämpfen bis zum allerletzten Tag?

Wenn Sanders am 7. Juni die Vorwahl in Kalifornien gegen Clinton verliert, sollte er aufgeben. Und sich darauf konzentrieren, linken Einfluss auf das Wahlprogramm zu nehmen. weiterlesen
mehr von Holger Schmale lesen
Guido Speckmann

Guido Speckmann ist Redakteur bei der Tageszeitung neues deutschland und schreibt insbesondere über...

Artikel von Guido Speckmann

mehr von Guido Speckmann lesen
Ingo Stützle

Ingo Stützle ist Redakteur der Zeitschrift PROKLA. Von ihm erschien das Buch »Austerität als politisches...

Artikel von Ingo Stützle

mehr von Ingo Stützle lesen
Rudolf Walther

Rudolf Walther ist Historiker und hat als Redakteur und Autor des Lexikons »Geschichtliche Grundbegriffe«...

Artikel von Rudolf Walther

14.01.2017

Populismus von links

In Frankreich hat der Wahlkampf um die Präsidentschaft begonnen. Besonders viel macht der linke Kandidat Jean-Luc Mélenchon in diesen Wochen von sich reden: Er setzt auf das Instrument soziale Medien. weiterlesen
mehr von Rudolf Walther lesen
Michael Wendl
Michael Wendl

Michael Wendl studierte Soziologie und Volkswirtschaftslehre. Er arbeitete von 1980 bis Anfang 2016 als...

Artikel von Michael Wendl

24.02.2017

Die Währungsunion demokratisieren – aber wie?

Die Eurozone ähnelt heute mehr den reaktionären Plänen des ultraliberalen Ökonomen Friedrich Hayek, höchstens Spurenelemente von Demokratie sind zu finden. Wie demokratisch muss eine Währungsunion mindestens sein? Oder soll sie besser gleich aufgelöst werden? Teil 3 der Serie zur Eurozone weiterlesen
23.02.2017

Gute Geldtürme oder wie sich die EZB emanzipiert hat

Was die EZB heute macht: Ist das Fortschritt oder Rückschritt? Ein Fortschritt natürlich. Irritierend: Nicht nur Ordoliberale, auch linke ÖkonomInnen kritisieren die expansive Geldpolitik von Mario Draghi. Eine Replik auf Hermannus Pfeiffer. weiterlesen
mehr von Michael Wendl lesen
Pit Wuhrer

Pit Wuhrer arbeitet seit 1985 als freier Journalist zu den Themen Arbeitswelt, soziale Bewegungen und...

Artikel von Pit Wuhrer

02.12.2016

Konsum als Autonomieersatz

Wir leben in einer Zeit der Wunschexplosion, sagt der Psychoanalytiker und Ethnologe Mario Erdheim, und das sei nicht schlecht – jedenfalls dann nicht, wenn das Wünschen auch die Arbeitswelt einbezieht. Das ist angesichts der gesellschaftlichen Verhältnisse schwierig. Aber nicht unmöglich. weiterlesen
mehr von Pit Wuhrer lesen
Jo Wüllner

Jo Wüllner war freier Journalist, Redakteur und Chefredakteur (Stadtmagazine); ist Buchautor und Aufsatzschreiber....

Artikel von Jo Wüllner

05.10.2016

Machen E-Autos die Wirtschaft marode?

Die Ära der Elektroautos steht bevor. Sie können nicht nur umweltfreundlicher, sie stellen für die Autoindustrie ein ernsthaftes Problem dar. Die reagieren mit Featurisierung statt ernsthafter Innovation. weiterlesen
30.09.2016

Stirbt das Auto aus?

Glaubt man den Medien, so gibt es das Auto nicht mehr lange. Eine aussterbende Art, die für die jüngeren Generationen nicht mehr interessant ist. Ist das empirisch belegt? weiterlesen
mehr von Jo Wüllner lesen