SolarfeldFoto: Bild von Michael Pointner auf Pixabay

Über Strom

Im Konkreten und Alltäglichen lassen sich die Debatten und Auseinandersetzungen über Energiewende, Energiekrise, Energiesuffienz, Erneuerbare Energien auf den Begriff »Strom« bringen: Kommt aus der Steckdose, aber wie wird er produziert und bereitgestellt? Welche politischen Weichenstellungen führen dazu, dass wir sowohl sauberen, als auch schmutzigen Strom beziehen können? Welche Interessen stecken in den heftigen Debatten über Heizungsgesetze, Solarenergie, CO2-Abgabe? Wieso wird Strom an der Börse gehandelt und welche Auswirkungen hat das? Dezentrale Versorgungsstrukturen oder riesige Kraftwerke? Über Strom lässt sich viel erzählen. Am Ende auch, ob der Kampf gegen Klimawandel und planetare Übernutzung erfolgreich sein wird oder nicht.

Solar-Anlage auf einem Dach

Jedes zweite Dach muss mit Solar voll werden

Jörg Staude

Journalist

»Macht die Dächer voll!«, lautet einer der beliebtesten Slogans der Energiewende. Gemeint ist zunächst: Die Dächer in Deutschland bieten viel Platz, um Solar-Module darauf zu setzen. Den gilt es also zu nutzen.

Stromtrasse und Windrad auf einem Feld

Wo bleibt der billige Strom?

Jörg Staude

Journalist

Ein wirklich solidarisches Stromnetz müsste erst einmal eins abschaffen oder wenigstens in ihrer Macht beschränken: die Strombörse.

Energiewende wird möglich mit Sonne und Windkraft.

Die neuen Herrscher der Energiewelt

Jörg Staude

Journalist

Ein klimaneutrales und klimaresilientes Energiesystem müsste dezentral und möglichst kontinentweit aufgestellt sein. Ein Text aus OXI 04/2023.

Ein Bild von einer Doppelsteckdocke in der Wand. Aus der oberen Buche ragt ein Strauß Löwenzahn, aus der unteren ein Strom-Stecker.

Aus der Steckdose

Kathrin Gerlof

OXI-Redakteurin

Sinkender Energieverbrauch ist bei stetigem Wachstum schwer denkbar. Wenn es ums Sparen geht, sind die Appelle an die Privathaushalte am lautesten. Aus OXI 4/23.

Geschrieben von:

Anne Schindler
Anne Schindler

OXI Projektkoordinatorin

Hinweis

Guter Journalismus ist nicht umsonst…

Die Inhalte auf oxiblog.de sind grundsätzlich kostenlos. Aber auch wir brauchen finanzielle Ressourcen, um oxiblog.de mit journalistischen Inhalten zu füllen. Unterstützen Sie OXI und machen Sie unabhängigen, linken Wirtschaftsjournalismus möglich.

Zahlungsmethode

Betrag