Wirtschaft für Gesellschaft.
Das Blog zum Blatt

Aktuelles

04.04.2017

KD-Radioshow im April: Frankreich, Frankreich…

Wirtschaftprofessor Klaus Dörre bei seiner monatlichen RadioshowFoto: Radio OKJWirtschaftskritiker in seinem kreativen Element: moderierend und kommentierend.
Kapitalismuskritik kann auch radiophon sein, so die Überzeugung des Wirtschaftssoziologen Klaus Dörre. Einmal monatlich ist der Universitätsprofessor mit der KD-Radioshow im lokalen Bürgerradio Jena on Air. weiterlesen
31.03.2017

Farce oder Faschismus

Grafik: Jo WüllnerDie Schattenseiten der Moderne: Spiel mit den sozialen Ängsten und Nöten
Trump, Le Pen und AfD leben von den Schattenseiten der Moderne, den sozialen Nöten und Ängsten. Sofern sie nicht gebremst werden, machen sie aus Krisen Katastrophen. Nationalsoziale Politik endet als Farce oder als Faschismus. weiterlesen

Der OXI Newsletter

Nichts mehr verpassen

Jetzt kostenfrei bestellen!
28.02.2017

Die nationale Beschränktheit des Europäers Martin Schulz

Martin Schulz vor einer EU-FlaggeFoto: Martin Schulz / Flickr CC-BY-NC-ND 2.0 LizenzIn Europafragen genießt der SPD Kanzlerkandidat einen guten Ruf. Zu Unrecht.
Martin Schulz will die Agenda 2010 ein bisschen korrigieren. Für einen Neuanfang müsste er mit Gerhard Schröder brechen: Dessen Politik zwischen 1999 und 2005 war volkswirtschaftlich für Deutschland und die Eurozone ein Desaster. Das anzuerkennen, wird die SPD (noch) nicht schaffen. weiterlesen
15.02.2017

Europäisches Parlament stimmt CETA zu

Demonstranten halten Buchstaben, die STOP CETA formen in die Höhe.Foto: Anne SchindlerProtest vor dem Europäischen Parlament in Straßburg.
Das europäische Parlament stimmt CETA zu, damit können große Teile bereits im April in Kraft treten. Die Abstimmung wurde durch Protest vor dem Parlament und im Saal begleitet. weiterlesen
06.02.2017

Das große Schweigen und Kneifen

Frauenporträt, halbnahFoto: Sebastian Gollnow/dpaHohmann-Dennhardt: Hoffnungsträgerin 2016 für den VW-Konzern.
Nach nur einem Jahr trennen sich der VW-Konzern und seine Ethik-Chefin. Was zeigt der Fall Hohmann-Dennhardt? Wie der Konzern eine tapfere Aufklärerin entsorgt? Oder dass Gier auch im SPD-Eliten-Milieu Alltag ist? weiterlesen
weitere Artikel laden keine weiteren Artikel vorhanden