Wirtschaft für Gesellschaft.
Das Blog zum Blatt

Deutschland

07.04.2017

Die Kunst, der Markt, das Geld

Vier Taxis an einer Straßenkreuzung in New York.Foto: Roman Kruglov / flickr CC BY-NC-ND 2.0 In jedem könnte ein Künstler sitzen - viele »Kreative« müssen nebenher kellnern oder Taxi fahren.
Die Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW) gibt es nicht wirklich. Sie ist ein statistisches Konstrukt. Sehr viele der MusikerInnen und DesignerInnen, SchauspielerInnen und JournalistInnen, MalerInnen und ArchitektInnen kommen wirtschaftlich aber nur mit Mühe über die Runden. weiterlesen

Der OXI Newsletter

Nichts mehr verpassen

Jetzt kostenfrei bestellen!
12.02.2017

Martin Schulz, die Leuchtrakete

Martin Schulz tritt, umringt von Journalisten, einen Fußball.Foto: Martin Schulz / Flickr CC-BY-NC-ND 2.0 LizenzDer Nachrichtenwert von Ex-Linksverteidiger Schulz ist begrenzt. Die Demontage hat begonnen.
Erst wird mit dem Hype Aufmerksamkeit geschürt, dann mit der Demontage. Der Schulz-Effekt ist ein ganz banales Produkt der Ökonomie des Medienmarktes. weiterlesen
11.01.2017

Es reicht nicht, Recht zu haben

Ein Mann hält ein Megafon vor sein Gesicht. Kommunikation.Foto: Z2sam / photocase.deWortstanzen und Wiederholungen sind der Tod jeder Kommunikation.
OXI sprach mit dem Kommunikationsberater Michael Kronacher über die Schwierigkeiten, Mehrheiten zu finden für das politische Projekt, Reichtum umzuverteilen und mehr Gerechtigkeit herzustellen. weiterlesen
11.12.2016

Der große Ausverkauf der öffentlichen Hand

leere, unbefahrene Autobahn, dreispurig, Zubringer zum neuen Flughafen BERFoto: bertk212 / Flickr CC-BY 2.0 LizenzGeldverschwendung oder lausiger Investor Staat? Abfliegen am BER könnte so schön sein.
Die privaten Unternehmen wollen Gewinne erzielen, die öffentliche Seite ist dem Gemeinwohl verpflichtet – diese Interessenunterschiede lassen sich produktiv nicht auflösen, sagt der Sozialwissenschaftler Tim Engartner. weiterlesen
28.11.2016

Lob der Überlebenskunst

Foto: Zusammen gegen das Jobcenter Neukölln / Flickr CC-BY-NC-SA 2.0 Lizenz»Armutsfest« und Spaß dabei - ÜberlebensexpertInnen in Berlin Neukölln.
Wie sich ein kleines, verräterisches Wort in den linken Sprachschatz geschlichen hat und von dort aus nun den sozialen Fortschritt torpediert. weiterlesen
weitere Artikel laden keine weiteren Artikel vorhanden