Wirtschaft
anders denken.

Gesellschaft

Federal Highway Administration - MUTCD / Gemeinfrei
17.04.2018

Ein »Kampf zweier Linien« – neu modelliert. Über Kosmopolitismus und Kommunitarismus

Die Alternative zwischen einem wirtschaftsliberalen Kosmopolitismus und einem auf die eigene Gesellschaft gerichteten »nationalem Kommunitarismus« ist eine theoretische Konstruktion. Unter marktradikalen Bedingungen ist soziale Politik grundsätzlich zum Scheitern verurteilt. Replik auf Mark Schieritz’ »Ein Hoch auf die nationale Solidarität«. weiterlesen
Kürschner / Public domain
Thomas Falkner
16.04.2018

Die historische Zäsur verstehen: Was hinter AfD-Erfolg und Rechtsruck steckt

Männlich, ostdeutsch, Arbeiter? Es greift zu kurz, das Phänomen des Rechtspopulismus auf ihre statistisch auffälligen Stärken zu reduzieren. Auch das Bild von den Kosmopoliten hier und den Kommunitaristen da ist viel zu grob. Thomas Falkner und Horst Kahrs haben viele wissenschaftliche Studien zum Aufstieg der AfD unter die Lupe genommen. weiterlesen
Generation Grundeinkommen / Flickr
Sebastian Thieme
16.04.2018

Eine Diskussion mit Hindernissen: Das Grundeinkommen

Die Debatte zum bedingungslosen Grundeinkommen ist geprägt durch viele Missverständnisse, vor allem in der Kritik am BGE. Auch Michael Wendl, der von einer »neoklassischen Utopie« spricht, bildet da keine Ausnahme. Eine Replik. weiterlesen
Mutter Erde / CC BY-SA 4.0
14.04.2018

Was treibt die konformistische Revolte an? Die »Prokla« über AfD-Hype und politische Ökonomie rechter Politik 

Warum wählen Lohnabhängige rechts? Und was hat das mit den Widersprüchen des globalen Kapitalismus und mit der Politik der Linken bisher zu tun? In der neuen Ausgabe der Zeitschrift »Prokla« ist zu beobachten, wie die Kontroverse längst auch die kritische Sozialwissenschaft erreicht hat. Über ein Heft der langsamen Konflikte, drei Phasen des Neoliberalismus und ein paar offene Fragen. weiterlesen

Der OXI Newsletter

Nichts mehr verpassen

Jetzt kostenfrei bestellen!
Rovena Rosa/Agência Brasil / CC BY 3.0 br
Svenja Glaser
27.03.2018

»Ökonomen fordern, Politiker fordern …« Zur Rolle des Schlagwortes »Digitalisierung«

Alle reden über »Digitalisierung«. Was da teils gefordert wird, erscheint als notwendige Anpassung an eine Art Naturgewalt. In Wahrheit geht es um ökonomische Interessen. Und wenn eine Deregulierungskommission aus den 1980er Jahren als Vorbild genannt wird, weiß man auch: Es geht um die Schwächung des Faktors Arbeit.  weiterlesen
weitere Artikel laden keine weiteren Artikel vorhanden